FORL – Feline odontoklastische resorptive Läsionen

FORL
FORL

Die sogenannt FORL ist neben der Parodontose eine der häufigsten schmerzhaften Zahnerkrankung bei der Katze. Die Odontoklasten sind Zellen, die für das Auflösen der Milchzähne verantwortlich sind. Aus noch nicht bekannten Gründen arbeiten bei manchen Katzen diese Zellen fälschlicherweise weiter und ,,fressen“ auch die gesunden, bleibenden Zähne an. Der Prozess beginnt meist im nicht sichtbaren Wurzelbereich und setzt sich häufig am Übergang zwischen Zahnkrone und Zahnwurzel fort. In diesem Bereich entstehen sichtbare ,,Löcher“, in die sich das Zahnfleisch legt . Zu einem späteren Zeitpunkt brechen die Zahnkronen ab und nur die Zahnwurzeln verbleiben im Knochen. Dies kann zu freiliegenden Nerven und Zahnschmerzen für die Katze führen.
Das Hauptproblem an dieser Erkrankung ist, dass Katzen leider sehr selten Schmerzreaktionen zeigen. Manchmal fallen den Besitzer komische Kaubewegungen, einseitiges Kauen oder selektives Fressen von Nassfutter auf. Selten bekratzen die Katzen ihr Mäulchen oder mautzen beim Fressen.

Um eine FORL zu diagnostizieren, können bei der Untersuchung der Maulhöhle abgebrochenen Zähne oder die ,,Löcher“ mit eingewachsenem Zahnfleisch entdeckt werden. Da es sich aber um einen Prozess handelt, der bei den meisten Zähnen im Wurzelbereich beginnt, kann der volle Umfang der Erkrankung erst durch eine Röntgenuntersuchung der Zähne festgestellt werden. Die Therapie der Wahl stellt eine sorgfältige Entfernung der betroffenen Zähne und noch vorhandener Wurzeln von bereits abgebrochenen Zähnen da. Dadurch müssen manchmal bei betroffenen Katzen alle Zähne gezogen werden. Aber keine Angst, Katzen sind sogenannte Schlingfresser und kommen sehr gut ohne Zähne zurecht. Wir haben sogar Patienten, die weiter Mäuse fangen können.

Informationen

Hausvaterweg 39
10:00 - 20:00
10:00 - 17:00
030 / 93 66 22 00

Aktuelle News

Über uns

Das Wohl unserer Patienten steht bei uns an erster Stelle. Wir bieten die haustierärztliche Versorgung und sind Ihr Ansprechpartner in speziellen Fragestellungen.