Zahnmedizinische Spezialsprechstunde

Warum: Zahn-/Maulhöhlenerkrankung können bei über 50 % der Patienten diagnostiziert werden. Sie bleiben häufig lange Zeit verborgen, obwohl sie den Tieren Schmerzen verursachen. Aus diesem Grund ist die gründliche Untersuchung der Maulhöhle Bestandteil jeder Allgemeinen Untersuchung, so können orale Erkrankungen rechtzeitig erkannt werden und durch eine fachgerechte Behandlung Folgeschäden verhindert werden.

Welche Erkrankungen gibt es?

• fehlende oder nicht angelegte Zähne
• persistierende Michzähne
• Zahn- und Gebissfehlstellungen
• parodontalen Erkrankung bei älteren Katzen und Hunden
• FORL (Feline odontoklastische resorptive Läsionen)
• Gingivostomatitis der Katze
• Zahnfrakturen
• Tumore der Maulhöhle
• Abszessbildung bei Heimtieren

 

Wie können wir Ihrem Tier helfen?
 
Zahnsteinentfernung

Prophylaxe zum Zahnerhalt, Vermeidung von Parodontose und Gingivitis. Zahnstein ist eine ständige Keimbelastung für den gesamten Körper. Die Entfernung erfolgt mit einem Ultraschallgerät, anschließend wird poliert um eine schnelle Zahnsteinneubildung zu verhindern.
 

Gebisssanierung (Extraktion und Gingivaplastik)

Wird notwendig, wenn Erkrankungen der Zähne und des Zahnhalteapparats auftreten (zum Beispiel Parodontose – Erkrankung des Zahnfleischs; Parodontitis – die Zahnfleischentzündung). Plasmazellgingivitis: spezielle Form der Maulhöhlenentzündung und die sogenannte FORL (Feline odontoklastische Resorptive Läsionen), letzteres artspezifisch nur bei der Katze.

 

Zahnfüllungen

Sind notwendig, wenn Zähne durch ein Trauma/einen Unfall ausbrechen und die Pulpa (Zahnmark „das Innere des Zahns“) freiliegt. Infektionen können die Folge sein. Häufig sind die Eckzähne betroffen, hier wird mit einer Almagamfüllung versogt.
 

Persistierende Milchzähne

Zähne während des Zahnwechsels, beginnend im Alter von 16 Wochen. Tritt auf wenn Zähne in ihrer Postion verbleiben, im schlimmsten Falle kommt es zu Zahnfehlstellungen. Zumeist sind die kleinen Hunderassen betroffen. Unsere Empfehlung ist die Extraktion in Narkose.

Informationen

Hausvaterweg 39
10:00 - 20:00
11:00 - 17:00
030 / 93 66 22 00

Aktuelle News

Über uns

Das Wohl unserer Patienten steht bei uns an erster Stelle. Wir bieten die haustierärztliche Versorgung und sind Ihr Ansprechpartner in speziellen Fragestellungen.